520 Hektar Wald 2010 durch Waldbrände vernichtet.

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hat die neuesten Zahlen zum Waldbrandgeschehen in Deutschland veröffentlicht.

Die statistischen Zahlen belegen, dass im Jahr 2010 rund 520 Hektar Wald durch Waldbrände vernichtet wurden.

Durchschnittlich 880 Waldbrände pro Jahr

In den vergangenen 10 Jahren wurden 8800 Waldbrände gemeldet. Eine Fläche von über 4000 Hektar Wald fiel den Waldbränden dabei zum Opfer. Das entsprichtWaldbrand ungefähr der Fläche der Kleinstadt Kaufbeuren. Ok, wer kennt denn schon Kaufbeuren? Dann nehmen wir stattdessen zum Vergleich die Fläche von rund 5200 Fußballfeldern. Der Schaden, der bei den Waldbränden entstanden ist, beläuft sich auf geschätzte 10 Millionen Euro.

Welche Ursachen?

Fahrlässigkeit, Grillen oder Rauchen im Wald und Brandstiftung sind die häufigsten Gründe für die Entstehung von Waldbränden. In den meisten Fällen bleiben die Ursachen aber unbekannt.
In heißen Sommern kann allein eine Glasscherbe, die in der Sonne liegt, einen Waldbrand auslösen. Glasscherben wirken oft wie eine Lupe, die den Sonnenstrahl bündeln und dadurch leicht entzündliche Materialien zum Brennen bringen.
Eine vollständige Statistik findet man bei www.ble.de

Comments on this entry are closed.

Next post:

Previous post: